02.05.2017

Heimvorteil genützt

Siege für Sophie und Johannes

Beim  österreichischen Midamateur-Ranglistenturnier, das über drei Tage auf unserem topgestylten Championship-Course ausgespielt wurde, sorgten die Murstättner Teilnehmer für Spitzenergebnisse. Allen voran Sophie Neukart, die in der Gesamtwertung mit Runden von 74, 75 und 80 und einem Gesamtergebnis von 229 Schlägen hinter dem Sieger Thomas Kogler aus Frauenthal (223) auf dem sensationellen zweiten Platz landete. Damit holte sich Sophie auch souverän den Sieg in der neu geschaffenen AK-22-Wertung.

Großartig auch die Leistung von Johannes Jaunig: Mit Runden von 80, 75 und 81 und gesamt 236 Schlägen belegte unser Teamspieler den hervorragenden vierten Platz im 90er-Teilnehmerfeld und siegte damit ebenfalls in der AK-22-Wertung, Platz 3 in dieser Klasse ging an Christoph Rotschedl, der mit 245 Schlägen auch drittbester Murstättner in der Gesamtwertung wurde.

Und schließlich landeten auch in der AK-30-Damenwertung zwei Murstättnerinnen auf dem Podest: Mit 257 Schlägen holte sich Elisabeth Glieder Platz 2 vor Sonja Konrad (268). Der Sieg ging an die Wienerin Elisabeth Csernohorszky (240).

Nicht ganz so erfolgreich lief es in der AK-30-Wertung der Herren: Hier verbuchte Sepp Hubmann als 20. mit 250 Schlägen und 27 Schlägen Rückstand auf den Sieger  das beste Ergebnis aus Murstättner Sicht.