Martin und Philipp sind Vierer-Clubmeister

Dauerregen und bissige Kälte machten am zweiten Tag die letzte Titelentscheidung der Clubmeisterschaften 2020 zu einem echten Härtetest, den schließlich mit der Bestnote das Duo Martin Arntz und Philipp Essl für sich entschied: Die beiden Midamateur-Spieler, die heuer bereits im Murstätten-Team mit dem Vize-Staatsmeistertitel für eine Überraschung gesorgt hatten, siegten letztlich mit 142 Schlägen (69+73) und drei Punkten Vorsprung auf Neo-Clubmeister Gregor Grahsl und Tobias Longus (145/69+76), die am ersten Tag nach der Vierball-Runde noch gleichauf gelegen waren. Platz 3 ging an Johannes Schmer-Galunder und Rudolf Kostner (157/71+86), die aber bereits 12 Schläge Rückstand hatten. Das Duo Verena Hütter und Theresa Zotter, nach dem sonnigen ersten Tag noch voll im Titelrennen, gab wie manch andere Paarung im Dauerregen w.o.

Weitere Ergebnisse: Mid-Amateure: M. Arntz/Philipp Essl (142), 2. Christoph Temmer/Christoph Jöbstl (163/76+87); 3. Elisabeth Glieder/Herbert Krajnc (165/78+87); Senioren: 1. Rudolf Sklensky/Wolfgang Michelitsch (164/77+87); 2. Werner Stoisser/Wolfgang Koschak (171/78+93); 3. Michael Potisk/Bruno Neussl (173/81+92); Jugend: Maximilian Skene/Cristian Wolfart (173/81+92).