In der „Ledernen“ am Abschlag

Viele waren wieder in der Lederhose unterwegs, aber auch, wenn es nur ein kariertes Hemd war, gestrickte Kniestrümpfe oder ein zünftiger Hut mit Gamsbart – irgendwas „Trachtiges“ trugen (mit ganz wenigen Ausnahmen) alle 80 Teilnehmer auf ihrer Runde beim 3. Murstättner Trachtenturnier. Und zwar nicht nur, weil sie damit einem Punkteabzug entgehen wollten – die trachtigen Accessoires sind eben auch das sichtbare Zeichen, dass bei diesem Turnier nicht so sehr der sportliche Ehrgeiz, sondern der Spaß und die Geselligkeit im Vordergrund stehen.

Mit einer großartigen steirischen Halfway-Jause­ (die von vielen das Prädikat „So was Tolles hatten wir noch nie“ bekam) sorgte Clubmanager und Restaurant-Betreiber Nicky Skene gleich einmal für beste Laune. Und die setzte sich nahtlos auch nach der Runde fort: Zwar musste wegen des unsicheren Wetters  im Clubrestaurant statt wie geplant im Freien gedeckt werden, aber das steirische Buffet mit Backhendl, Tafelspitz und Co. war ein mehr als köstliches Trostpflaster – zumal die Teilnehmer ja auf die gesamte Verpflegung vom Clubvorstand eingeladen worden waren.

Bei der traditionellen Verlosung konnte Vorstand und Organisator Harald Tomandl wieder großartige Preise für die sportlichen Scramble-Gewinner und für die  „Glückskinder“ überreichen (siehe Bilder unten). Einzig die zwei noblen „Hole in One“-Preise, der Titan-Trolley von golfversicherung.at und der Sonnenschirm von TRS blieben im Talon.´